SEPPmail bringt mit der Version 8.0 ein komplett neues GINA Layout

Das neue Frontend leitet Nutzer ohne Umwege durch den gesamten Prozess

In den vergangenen Monaten unterzog SEPPmail den GINA-Prozess einer eingehenden Prüfung. Anregungen dafür gaben Kundenrückmeldungen zur Software-Oberfläche. Die SEPPmail-Entwickler nahmen sich dem GINA-Web-Frontend an, um es zu verschlanken und den Nutzer noch intuitiver durch den verschlüsselten E-Mail-Versandprozess zu führen. Infolgedessen erhielt das vereinfachte Frontend auch einen modernen Anstrich. Die GINA-Oberfläche ist zudem in vielen Sprachen anzupassen und barrierefrei, also auch behindertengerecht gestaltet. Endresultat dieser Neuerungen ist die neue SEPPmail-Softwareversion 8.0, die seit dem 18. März veröffentlicht und auf der CeBIT 2017 ausführlich vorgestellt wird.

„Verschlüsselte E-Mail-Kommunikation ist kein Hexenwerk“, erklärt Günter Esch, Geschäftsführer der SEPPmail Deutschland GmbH. „Wir bieten Nutzern eine sichere E-Mail-Verschlüsselungslösung, mit der wirklich jeder sofort, intuitiv und ohne Hindernisse arbeiten kann; keinerlei Vorbereitung, keine Rückfragen, kein Suchen nach diversen Einstellungsoptionen bzw. Zustellungsmethoden, stattdessen ein einfaches Frontend, das Nutzer ohne Umwege durch den gesamten Prozess leitet. Somit bildet unsere neue Version GINA 8.0 eine ideale Symbiose zwischen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit.“

Wir selber und viele unserer Kunden setzen die SEPPmail bereits seit Jahren ein, um einfach und sicher Mails auszutauschen. Lassen Sie sich bei einem Webinar oder einfach unter https://seppmail.schwartz.de/web.app zeigen, wie einfach das funktioniert. Emailverschlüsselung einfach, sicher und nebenbei auch noch Rechtskonform.

Ihr Schwartz-Team

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.